Mesaic
Messaging

Was ist Google RCS und warum ist es wichtig?

Ein Blick auf Google und die Bemühungen Messaging für Unternehmen in das bestehende Ökosystem zu integrieren

Sebastian
von Sebastian
am

Die steigende Relevanz von Messengern


Mit über 60 Milliarden täglich versendeten Nachrichten alleine über WhatsApp und Facebook Messenger sind internetbasierte Messaging-Dienste bereits fester Bestandteil unseres Alltags. Und das sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext.

Durch die fundamentale Beschränkung von SMS auf lediglich 160 Zeichen, welche ausschließlich Text darstellen können, wurde diese Art der digitalen Kommunikation in den letzten Jahren von internetbasierten Messaging-Diensten abgelöst. Doch nicht nur die Zeichenlimitierung, sondern auch das Fehlen eines intelligenten Rückkanals, lassen die SMS als Kommunikationskanal aussterben.

Das haben verschiedene Unternehmen erkannt. Google gehört dazu. Mit der Implementierung von RCS - Rich Service Communication - will Google zusammen mit seinen Telekommunikationspartnern im Messaging Bereich Fuß fassen und mit Konkurrenten wie Apple, Facebook und Co gleich ziehen. Das Resultat: Einfache, textbasierte Kommunikation wandelt sich zu einem Rich Content Interface.

„Aber mit 160 Zeichen und reinem Textformat weist SMS als Standard gewisse Limitierungen auf.“

Rich Content meint die Anreicherung vom Messenger um verschiedenste Inhalte und Features, wie beispielsweise Gruppenchats, das Versenden von hochauflösendem Bildmaterial oder das Erhalten und Versenden von Rechnungen. Zudem können Unternehmen RCS nutzen um gezielt Werbung und Informationsmaterial in Form von Videos, Bildern oder Gifs an ihre Kunden zu versenden.

Nach ausführlicher Vorbereitung der Markteinführung (geplanter Markteintritt Q3/2017) und dem Kauf von Jibe Mobile als Grundbaustein vor zwei Jahren, hat Google mit seinen derzeit 27 Carrier Partnern den Weg geebnet, RCS auch als natives Standardformat zu implementieren. Mit der Integration des Kommunikationskanals in die native Android Messaging App, “Android Messages” wird zudem die Einbeziehung von Drittanbietern ermöglicht. Durch die dadurch entstehende Multi-Kompatibilität von RCS schafft Android damit den ersten Schritt in Richtung längst relevanter Adaption an technologische Entwicklungen hinsichtlich der Messagingkommunikation.

Mögliche Anwendungsfälle von Google RCS

Um das Ganze zu verbildlichen, hier ein Beispiel: Nehmen wir eine Flugbuchung. Von Buchung des Fluges über eine Erinnerung an den bevorstehenden Check-in bis hin zum kompletten Check-In-Prozess inklusive Boarding Pass, Fluginformationen- und Updates, sowie Terminal Plänen kann alles über Google RCS abgebildet werden. Dadurch wird nicht nur ein grundsätzlicher Medienbruch ausgehebelt, sondern auch eine kontextbasierte Informationsvermittlung ermöglicht. Für Google ergeben sich ganz nebenbei verschiedene Erlösmöglichkeiten.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass wir nicht nur ein Upgrade innerhalb von Messaging Strukturen durch Google RCS erfahren. Es geht viel mehr um die Veränderung der Kundenbedürfnisse und die Kundenerfahrung. Es ergibt sich die Möglichkeit die gesamte Customer Journey in einem konsistenten Kommunikationskanal zu konsolidieren. In der Konsequenz können Unternehmen dadurch ihre kontextgetriebene Interaktion mit dem Kunden mittels Messaging auf ein neues Level anheben.

Bedenkt man einmal das Potential von Google RCS und die Vielzahl an Use Cases, die darüber abgebildet werden können, erhält man eine gute Vorstellung davon, wie dieses neue Format dem Messaging-Bereich Mehrwerte liefern kann und darüber hinaus die Evolution von bestehenden Kommunikationsmustern weiter vorantreiben und unterstützen wird.

Sebastian
Sebastian
Sebastian ist Co-Gründer und CEO von Mesaic.

Mesaics Blog Update

Der neueste Blogartikel. Alle zwei Wochen in deiner Mailbox.

Anmeldensend
Error
Success
Facebook
Twitter
Xing
LinkedIn
🍪

Wir verwenden Cookies, auch von Dritten, um eine angenehme Kundenerfahrung zu ermöglichen. Mit der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren Sie unsere Cookie Richtlinien