Mesaic
Messaging

WeChat - Der All-in-One Messenger aus Asien

WeChat ist Messenger, soziales Netzwerk und Onlineshop zugleich. Mit diesen Möglichkeiten der Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden, ist der chinesische Messenger Apple, Google und Co. weit voraus.

Constanze
von Constanze
am

Der asiatische Alleskönner WeChat

Das beliebteste soziale Netzwerk Chinas ist in Europa und den USA kaum bekannt - die Relevanz allerdings nicht zu unterschätzen. Denn WeChat ist bereits fester Bestandteil der Alltagskommunikation der chinesischen Bevölkerung. In Anbetracht der umfangreichen Funktionen der App ist es keine Überraschung, dass die populärsten europäischen Netzwerke in China hingegen keine große Nutzerreichweite und damit Relevanz besitzen.

Denn die App ist weitaus mehr als nur ein soziales Netzwerk: Es ist eine All-in-One Solution, die eine Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden ermöglicht, wie bisher kein anderer Kommunikationsdienst. Der chinesische Messagingdienst ist Google, Facebook, Apple und WhatsApp bereits einige Schritte voraus.

Zur Verdeutlichung der Relevanz des Messagingdienstes: Anfang 2016 hatte WeChat 762 Millionen monatlich aktive Nutzer weltweit. Im August 2017 bereits 963 Millionen Nutzer, die jeweils etwa 40 Minuten am Tag auf WeChat verbrachten. Diese Zahlen implizieren bereits die Bedeutung der App in China: Sie ist ein fester Bestandteil der Alltagsstrukturen und symbolisiert die Mobile First Denke des Landes. Durch die hohe Affinität zu mobilen Endgeräten, insbesondere zu Smartphones, wurde in China der Schritt der Desktopanwendungen übersprungen und vieles direkt für das Smartphone gebaut. Tencent, das Unternehmen hinter WeChat, hat das Potenzial der Telekommunikationsbranche bereits früh erkannt und ist dementsprechend heute Marktführer.

„Im August 2017 verzeichnet WeChat 963 Mio. User mit einer täglichen Nutzungsdauer von durchschnittlich 40 Minuten. “

Der Einfluss von WeChat auf China und den Rest der Welt

Im direkten Vergleich spielt das Unternehmen dabei in der gleichen Liga wie Apple, Google und Facebook. Der Umsatz - 20.42 Milliarden Euro - den der Marktführer 2016 gemacht hat, ist beachtlich, denn er entspricht einer Umsatzsteigerung von 50% im Vergleich zum Vorjahr. Anstrengungen nach Europa oder in die USA zu expandieren, sind bisher jedoch wenig erfolgreich.

Besonders beeindruckend ist WeChats Dominanz über den chinesischen App-Markt. Während in Europa WhatsApp für Kommunikation die Nr. 1, PayPal als der wohl bekannteste Dienst für Transaktionen und Facebook das beliebteste Soziale Netzwerk ist, vereint WeChat alles in Einem.

Generationsübergreifend organisiert die chinesische Bevölkerung ihr Alltagsleben mit dieser Applikation. WeChat Pay ermöglicht bargeldlose Zahlungen, wann und wo die Kunden es wünschen. Ob es sich dabei um eine Taxibestellung, eine Restaurantbuchung oder die Bestellung neuer Schuhe handelt, spielt keine Rolle, denn alles ist innerhalb des Messengers möglich. Und das alles ohne in eine andere App zu wechseln.

Im September 2016 ermöglichte der Anbieter Unternehmen die Einbindung weiterer Funktionen durch sogenannte Mini-Apps. Applikation mit einer Größe kleiner als 1024 Kilobyte können mühelos im Messenger implementiert werden. Nutzer können nun noch mehr in ein und derselben Umgebung erledigen. Damit geht auch die sinkende Relevanz der Smartphone Betriebssysteme einher. Ob iOS oder Android, solange Nutzer WeChat installiert haben, können sie alle dort zur Verfügung stehenden Service via Mini-App nutzen.

WeChat für Nutzer

WeChat Nutzer genießen den Vorteil, alle Funktionen in einer App vereint zu haben. Alles, was am Smartphone zu erledigen ist, lässt sich über WeChat abwickeln. Messaging, Gruppen-Chats, Video-Anrufe, das Verschicken von Emojis und Stickern - WeChat bildet so ziemlich alle Basisfunktionen ab. Hinzu kommen Funktionen, die es ermöglichen, Services zu bestellen, Produkte zu kaufen und mit Unternehmen in Interaktion zu treten.

WeChat ist gleichzeitig Shoppingkanal, Zahlungssystem und soziales Netzwerk. Außerdem ist es mit WeChat Pay möglich, in immer mehr Ländern bargeldlos zu zahlen. Im Juli 2017 beispielsweise hat der Payment Provider Wirecard WeChat Pay in Deutschland eingeführt. Für Reisende aus China ein großer Vorteil - zumal diese eine beachtliche Summe jedes Jahr in Deutschland ausgeben.

„WeChat als Vorreiter der Kunden-Unternehmens-Interaktion im Messaging Bereich“

WeChat für Unternehmen

Für chinesische Unternehmen ist WeChat ein regelrechter Segen. Unternehmen können sich potenziellen Kunden über offizielle Accounts vorstellen. Um einen Account zu erstellen, ist lediglich eine chinesische Unternehmenslizenz und eine Registrierung bei Tencent nötig.

Es gibt verschiedene Account Arten:

  • Subscription Accounts: Für eine große Anzahl an Nachrichten, die tagtäglich versand werden sollen bei gleichzeitig wenig weiteren Funktionen
  • Service Accounts: Für eine begrenzte Anzahl an Status Updates, dafür aber die Möglichkeit, mit potentiellen und existierenden Kunden in Kontakt zu treten

Um potenzielle Kunden zu erreichen, können Unternehmen innerhalb des Dienstes verschiedene Kampagnen erstellen. Vom Versenden von Newslettern über das Verschicken von aktuellen Updates und Produktinformationen bis hin zum Anwerben neuer Mitarbeiter ist alles unkompliziert über die Applikation realisierbar.

Ein großes Budget ist dabei nicht nötig. Die Kampagnen über WeChat sind kostengünstig und trotzdem individuell anpassbar. Das Ganze ist so attraktiv, dass Unternehmen inzwischen WeChat Profile erstellen, noch bevor sie eine eigene Webseiten besitzen.

Auch für europäische Unternehmen bietet WeChat inzwischen die Möglichkeit, chinesische Kunden zu gewinnen und diese direkt über den Messenger zu kontaktieren. Unternehmen wie beispielsweise Siemens, Bosch oder BASF haben bereits eigene WeChat Accounts. Unternehmen ohne eine chinesische Unternehmenslizenz haben nur limitierte Nutzungsoptionen. Amerikanische Unternehmen können auch ohne Business Lizenz einen Account erstellen, aber hierüber ausschließlich, um WeChat Pay als Zahlungsmethode zu akzeptieren.

Zukunftsszenario Messaging

Ohne wirkliche Relevanz auf dem europäischen Markt mag es so scheinen, als hätte WeChat auch keine Bedeutung für die europäische Marktwirtschaft. Die Art, mit der das Unternehmen den Markt erobert und die Möglichkeiten, die es Unternehmen bietet sind wegweisend für die Zukunft von Messaging.

Hinzu kommt, dass Tencent mit WeChat das Zukunftsszenario des bargeldlosen Zahlens bereits jetzt in die Tat umsetzt. Mit der gleichen Art mit der Asien schon früh “Mobile First” war, setzen sie jetzt die entscheidenden Schritte in Richtung bargeldloses Zahlen und Transaktionen im Messenger. Für Europa ein wichtiger Indikator, in welche Richtung sich die Dinge entwickeln.

Constanze
Constanze
Constanze ist verantwortlich für Marketing und Kommunikation.

Mesaics Blog Update

Der neueste Blogartikel. Alle zwei Wochen in deiner Mailbox.

Anmeldensend
Error
Success
Facebook
Twitter
Xing
LinkedIn
🍪

Wir verwenden Cookies, auch von Dritten, um eine angenehme Kundenerfahrung zu ermöglichen. Mit der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren Sie unsere Cookie Richtlinien